Was hat eine nachhaltige Organisations-, Regional- oder Gesellschaftsentwicklung mit dem Tauchsport zu tun?

Schon seit meiner Kindheit trage ich zwei Leidenschaften in mir: das Philosophieren und Diskutieren über die Welt genauso wie die Faszination und Passion für das Meer.

 

Nach dem Schulabschluss stellte sich die Frage: Meeresbiologie oder Politikwissenschaft? Am Ende entschied ich mich für Letzteres und würde es auch heute wieder tun. Nach Abschluss des Bachelorstudiums an der Hauptuniversität Wien legte ich eine Orientierungspause ein, welche sich am Ende als beste Lücke im Lebenslauf herausgestellt hat. Es war jenes Jahr, in dem ich meine mehrmonatige Ausbildung zum PADI Dive Master, also zum Tauchguide, gemacht habe. Plötzlich war das Meer wieder so nah. Gleichzeitig fehlte mir nach monatelanger physischer Arbeit die geistige Herausforderung und so begann ich mit dem Masterstudium in Sozioökonomie mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit an der Wirtschaftsuniversität Wien.

 

2019 schloss ich mein Masterstudium ab und bestand beinahe zeitgliech die Prüfung zum Open Water Scuba Instructor. Seitdem arbeite ich parallel an diversen Projekten mit Bezug zur Nachhaltigkeit, zur sozialökologischen Transformation von Organisationen und Regionen.

Ich war von 2017 bis 2022 am Institut für Regionalentwicklung und später am Center for Advanced Studies von Eurac Research tätig. Seit 2019 wickle ich außerdem Projekte – Prozessbegleitungen, Weiterbildungen, Seminare etc. – als selbstständige Sozioökonomin ab. Seit 2022 bin ich nun mit Kollegen dabei das LIA Collective aufzubauen. Dieses versteht sich als Zusammenschluss junger, motivierter Menschen, welche diverse Transformatonsprozesse stimulieren und begleitet.

 

Neben der Tätigkeit „an Land“ gebe ich meine Leidenschaft für die Unterwasserwelt an Neugierige weiter. Tauchunterricht mit mir umfasst Schnuppereinheiten für interessierte Anfänger*innen sowie Trainings und Ausbildungskurse für Fortgeschrittene. 

 

Durch all meine Tätigkeiten versuche ich, einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung an Land, insbesondere in ruralen Gegenden, sowie unter Wasser zu leisten. Das ist meine Leidenschaft, mein Antrieb, meine Arbeit.